EbM 2021
Um nach einer bestimmten ID zu suchen, geben Sie bitte eine Raute gefolgt von der ID ein (z.B. #123).

Symposium: Open Access: Basics und Projekte aus der Praxis - Symposium des Fachbereichs Informationsmanagement

   
Shortcut: SYM-3
Datum: Donnerstag, 25. Februar 2021, 13:00 - 14:30
Raum: Session
Sessiontyp: Symposium

Abstract

13:00 SYM-3-01

Open Access: Basics und Projekte aus der Praxis - Symposium des Fachbereichs Informationsmanagement (#105)

I. Overesch1, B. Mittermaier3, A. Oberländer4, J. Schmitz2, E. Hausner1

1 IQWiG, Stabsbereich Informationsmanagement, Köln, Nordrhein-Westfalen, Deutschland
2 ZB MED, Publikationsberatung, Köln, Nordrhein-Westfalen, Deutschland
3 Forschungszentrum Jülich, Zentralbibliothek, Jülich, Nordrhein-Westfalen, Deutschland
4 Universität Konstanz, Kommunikations-, Informations-, Medienzentrum (KIM), Konstanz, Deutschland

Beschreibung

Die Open-Access(OA)-Bewegung startete bereits 2002 mit der Budapest OA Initiative. Es folgten das Bethesda Statement on OA Publishing, die Berliner Erklärung über offenen Zugang zu wissenschaftlichem Wissen und OA2020. Die OA2020 Expression of Interest baut auf den Forderungen der anderen Bewegungen auf und wurde bislang von 145 wissenschaftlichen Organisationen weltweit unterzeichnet. Ein weiterer Teil der OA-Bewegung ist die cOAlition S, die im September 2018 Plan S herausgab. Das übergeordnete Ziel von Plan S ist, dass ab 2021 alle wissenschaftlichen Publikationen, die aus öffentlich oder privat geförderter Forschung resultieren, auf direktem Wege in OA-Zeitschriften oder auf OA-Plattformen veröffentlicht werden. OA ist aber nicht gleich OA. Über die Jahre haben sich neue Publikationswege und Geschäftsmodelle entwickelt. Daher gehören zu Plan S genaue Vorgaben zum OA-Publizieren, an die sich Forschende, die von cOAlition-S-Mitgliedern (z. B. World Health Organization und die Europäische Kommission) gefördert werden, halten müssen.

Den Auftakt des Symposiums bildet eine Einführung zur Bedeutung von OA, den wichtigsten Begrifflichkeiten (z. B. Green-OA oder Hybrid-Journals) und Informationsangeboten (z. B. DOAJ oder Sherpa Romeo). Im Anschluss wird anhand verschiedener praktischer Initiativen und Projekte ein Eindruck von Barrieren und Lösungsansätzen vermittelt.

Geplante Vortragsthemen

Einführung: Hintergrund und Überblick über die verschiedenen Aspekte von Open Access (z. B. Full- versus Hybrid-Open-Access-Journals) sowie Informationsangebote
Praxisbeispiel 1: Fördermöglichkeiten und Finanzierung von Open Access
Praxisbeispiel 2: Open Access Monitor Deutschland
Praxisbeispiel 3: Förderung von Open Access im IQWiG

Literaturangaben

Budapest Open Access Initiative: German translation [online]. 17.01.2002 [Zugriff: 24.08.2020]. URL: https://www.budapestopenaccessinitiative.org/translations/german-translation.
Bethesda statement on open access publishing [online]. 20.06.2003 [Zugriff: 25.08.2020]. URL: https://legacy.earlham.edu/~peters/fos/bethesda.htm.
Berliner Erklärung über den offenen Zugang zu wissenschaftlichem Wissen [online]. 22.10.2003 [Zugriff: 25.08.2020]. URL: https://openaccess.mpg.de/68053/Berliner_Erklaerung_dt_Version_07-2006.pdf.
Open Access 2020. Expression of interest in the large-scale implementation of open access to scholarly journals [online]. [Zugriff: 04.09.2020]. URL: https://oa2020.org/mission/.

Interessenkonflikte

keine

Stichwörter: Open Access, Publizieren